SchüleInnenraustausch vom 06.09. bis 09.09. 2016

Begegnung findet ihre Fortsetzung

 

Die Gustav-Heinemann-Realschule besucht die Druga Osnovna Škola

Vom 6. bis 10. September 2016 besuchten 9 Schülerinnen, 9 Schüler, 3

Lehrerinnen und der Schulleiter der GHR die Druga Osnovna Škola in

Bosanska Krupa. Begleitet wurde dieses Treffen von Erwin Rosenfelder,

Vorstandsmitglied in unserem Verein. Die Jugendlichen waren während

ihres Aufenthaltes bei Gastfamilien untergebracht. Schnell und

unkompliziert fanden sich die Teams zusammen, in denen in den nächsten

Tagen die jungen Leute aus beiden Nationen gemeinsam arbeiten sollten:

Tanz, Karate, Kreative Gruppe, Folklore, Musik.

Bericht über den Besuch hier:


 

 

SchülerInnenaustausch vom 25. bis 28. August 2015

Besonders bemüht sich unser Verein darum, die Zukunftsperspektiven junger Menschen zu verbessern in einem Umfeld, das noch immer von Arbeitslosigkeit und Armut geprägt ist.

Um ein friedliches Miteinander, frei von Vorurteilen und Intoleranz zu erreichen, wollen wir einen kleinen, aber unseres Erachtens wichtigen Beitrag leisten zur Völkerverständigung. Durch einen Schüleraustausch wollen wir den Jugendlichen in bislang benachteiligten Regionen Mut machen, durch Eigeninitiative hoffnungsvoll in die Zukunft zu blicken und ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Aber auch unsere jungen Leute sollen erfahren, wie wichtig gegenseitiges Kennenlernen und Verstehen ist. Nur so können Voraussetzungen geschaffen werden für eine Welt in der alle sich wohlfühlen.

In diesem Zusammenhang ist es uns gelungen, zum ersten Mal in Bottrop einen Schüleraustausch mit Bosnien in Zusammenarbeit mit der Gustav-Heinemann-Realschule anzubahnen. 16 Jugendliche  im Alter zwischen 12 und 14  von der Druga osnova Skola“ in Bosanska Krupa  Jahren waren mit ihren Begleitern vom 25. bis 28. August hier zu Gast.

Zum Zeitpunkt des Austausches wurden an der gastgebenden Schule Projekttage zu den Themenbereichen „Interkulturelle Begegnung - Toleranz, Vermeidung von Gewalt, Konfliktlösung“ durchgeführt. In Absprache arbeiteten Jugendliche aus Bosnien gemeinsam mit ihren deutschen Altersgefährten  in Projektgruppen zusammen.  Außerhalb des schulischen Rahmens wurde für die Gäste ein Rahmenprogramm von den Mitgliedern des Vereins organisiert. Desweiteren übernahmen sie die Verantwortung für die Verpflegung.

Empfang im Rathaus
Am Tetraeder
Im Museum für Ur- und Ortsgeschichte
Schulfest an der Gustav-Heinemann Realschule

Schmerzlicher Abschied von Frau Vogelsberger 

Wir verloren das „Herz und die Seele“ des Schüleraustauschs zwischen der Gustav-Heinemann-Realschule und der Druga Osnovna Škola.

Durch einen tragischen Verkehrsunfall verstarb am 3. Februar 2017 Frau Vogelsberger, Lehrerin an der Gustav-Heinemann-Realschule in Bottrop. Sie war eine sehr liebenswerte und äußerst engagierte, unermüdliche Mitstreiterin bei unserem Bemühen, dass junge Leute unserer beiden Nationen sich begegnen, dass sie gemeinsam Perspektiven für ihre Zukunft entwickeln und erarbeiten. Sie verstand es vorzüglich, Schülerinnen und Schüler sowie ihr Kollegium für dieses Projekt zu begeistern. 

Beim ersten Besuch der Jugendlichen aus Bosnien im Jahre 2015 leistete sie einen wesentlichen Beitrag zur Organisation und kümmerte sich in ihrer herzlichen Art um die Gäste. 2016 arbeitete sie beharrlich darauf hin, dass der Gegenbesuch Realität werden konnte. Unzählige Gespräche führte sie deshalb mit den Kollegien in Deutschland sowie Bosnien, mit Schülergruppen, mit Eltern, mit unserem Verein. Nicht zuletzt kümmerte sie sich um die schwierige Frage der Finanzierung. Im September 2016 begleitete sie dann die Jugendlichen ihrer Schule nach Bosnien. Und kurz nach der Rückkehr bemühte sie sich schon wieder um die Weiterführung des Austauschs.

Viel zu früh mussten wir auf ihre tatkräftige Unterstützung, ihre aufmunternde Art und ihre ansteckende Fröhlichkeit verzichten. Es ist uns eine Verpflichtung, in ihrem Sinne die begonnene Arbeit fortzuführen.